Warum ich in diesem Jahr die Piraten wähle…

Profil-O-B-Piratentag-1Zwei vermeintliche Totschlag-Argumente gegen eine Wahl der Piratenpartei lauten:

  • „Das Parteiprogramm beschäftigt sich nur mit dem Thema Internet, die Welt besteht jedoch aus mehr. Es gibt adere Parteien die das selbe vertreten, jedoch ein komplettes Programm haben.“
  • „Die bekommen keine 5 %, die Stimme ist somit vergeudet“

Zwei Punkte denen ich vollkommen Zustimme, dennoch sind diese Punkte für mich gerade der Grund warum ich die Piratenpartei wählen werde. Stellen wir uns einmal vor ich würde die FDP wählen, die zum Thema Datenschutz in etwa die selbe Auffassung hat wie die Piraten. Keiner würde Wissen warum ich die FDP gewählt hätte, Guido würde wahrscheinlich denken es liegt an seinem „tollen“ Auftritt im Wahlkampf. Bei den Piraten ist das anders. Stellen wir uns einmal vor, die Piraten bekämen realistische 4 % und bei den Wählern unter 30 sogar zweistellig. Wohlgemerkt aus dem Stand, ohne Parteien Finanzierung und einem sehr kleinen Werbebudget, also nur mit Inhalten. Dieses Potenzial würde natürlich auch den etablierten Parteien auffallen. Ein in der Politik besonders beliebter Mechanismus würde greifen, auch wenn man keine Ahnung hat blind Kopieren. Plötzlich wird der Datenschutz und die Freiheit, auch von den etabliertem Parteien propagiert werden. Vielleicht fangen die Herrn auch an nochmal an, über die Vorratsdatenspeicherungen, Überwachungskameras und das nutzlose Stoppschild nachzudenken. Denn fehlende Wählerstimmen tun weh, eine Onlinepetition nicht. Auf kurz oder lang, braucht die digitale Gesellschaft ein Sprachrohr im Bundestag, ähnlich dem ökologischen Sprachrohr in den 90gern.

Also 27.09 PIRATEN WÄHLEN !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.