T-Entertain mit der Fritz!Box 7170

Will man das Stremaingangebot T-Entertain mit einem nicht Telekomrouter benutzer, dann werden einem viele Steine in den Weg gelegt. Im Falle des  AVM 7170 geht es aber mit ein wenig Handarbeit trotzdem.

Zunächst einmal muss die Firmware des Routers auf den neusten Stand gebraucht werden, am einfachsten geht dies im Router selbst unter dem Menupunkt Firmware. Falls diese Methode nicht erfolgreich ist, kann man immernoch versuchen die Firmware manuell einzuspielen. Leider funktioniert dies nicht, wenn die Firmware Version auf dem Router zu alt ist. Der Router lehnt in diesem Fall die Firmware ab, weil diese zu klein ist. Abhilfe schafft da nur ein Hard Flash mit dem Recover Image. Danach müssen jedoch alle Einstellungen und Zugangsdate neu eingegeben werden.

Falls der AVM Router nicht gebrandet ist (zB von 1&1 oder Freenet), muss nun unter Erweiterte Einstellungen – System – Ansicht, die Expertenansicht aktivieren werden. Als nächstes  muss nun nur noch unter Internet – Zugangsdaten ein Hacken bei „Unterstützung für IPTV über T-Home Entertainment“ gesetzt werden. Nun sollte man TV gucken können.

Falls man jedoch einen 1&1 Router oder ähnliches sein eigen nennt muss man diesen erst debranden. Hierzu bietet sich der Telnet Client an. Zunächt muss hierfür Telnet auf dem Router aktiviert werden, dies geht (dank der neuen Firmware) ganz einfach mit dem Telefon. Einfach den Hörer in die Hand nehmen und Telnet mit der Tastenkombination #96*7* aktivieren. Als nächstes öffnen wir auf einem Windows PC die Eingabenaufforderung (Ausführen -> cmd) und tippen telnet 192.168.178.1 . Nun müsste sich das System in die Box per Telnet einloggen. Als nächstes wird die Box mit dem folgenden Befehl debrandet : echo firmware_version avm >> /proc/sys/urlader/environment

Nun sollte die Box nach einem Neustart über die Benutzeroberfläche offen sein. Sowie das entsprechende IPTV Feld sollte unter Zugangsdaten zu finden sein und kann aktiviert werden.

ACHTUNG: Flashen von Hardware und das Modifizieren per Telnet beinhaltet immer die Gefahr, dass die Box unbrauchbar wird. Ich übernehme natürlich keine Haftung für auftretenden Schäden, alles bitte auf eigene Verantwortung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.