Defekten TFT wieder reparieren

Bei Hood habe ich mir die Tage einen neuen Monitor für meinen Arcade Automaten ersteigert. Eigentlich habe ich es bei der Artikelbeschreibung „weiß nicht ob der Monitor noch läuft, habe ich nicht getestet, verkaufe ihn als defekt“ schon gewusst, dass ich ein defektes Teil bekomme. Das Risiko war es mir aber Wert, da man in den meisten Fällen den Monitor relativ einfach wieder reparieren kann.

Nachdem man den Monitor mit Strom versorgt hatte passierte gar nichts, kein Statuslämpchen und natürlich auch kein Bild. Also Schraubendreher in die Hand und das Ding zerlegt. Äußerlich waren keine Mängel festzustellen, außer dass ein paar Elkos gewölbt waren. Dies habe ich schon oft gesehen und solange Elkos nicht geplatzt sind funktionieren diese meist auch noch ganz gut. Um eine Fehlerdiagnose zu starten habe ich kurzerhand den LCD Teil des Panels abgeklemmt und siehe da, das Statuslämpchen und die Kaltlichkathoden gehen an. Zum testen habe ich dann die LCD Einheit im laufenden Betrieb wieder verbunden, Tada einwandfreies und stabiles Bild. Die Fehlerdiagnose war klar. Direkt nach dem Einschalten steht eine zu geringe Spannung für Kathoden und LCD Teil zur Verfügung. Ein eindeutiger Indikator für defekte Elkos. Da mir Reichelt und Conrad einfach zu hohe Versandkosten haben also schnell zu Ebay und die Dinger für eine Hand von Euros bestellt. Nach dem Tausch funktionierte der Monitor wieder einwandfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.